Projekt

AdaMeKoR

AdaMeKoR Teilvorhaben: Roboterarm-Assistenzsystem und robotische Gesamtkonzepte für den Patiententransfer

Das übergeordnete Ziel von AdaMeKoR ist die Entwicklung eins adaptiven und multifunktionalen, motorisierten Betts mit Roboterarmsystem zur Anwendung in der Pflege.

Hierfür werden Sensorikkomponenten entwickelt, um z.B. die Bettposition situationsabhängig anzupassen zu können. Es werden verschiedene Halte- und Stützfunktionen des Systems getestet, etwa für den Bett-Rollstuhl-Transfer. Das System soll überdies die Körperhaltung der Pflegekräfte überwachen und bei ungünstigen Belastungen Hinweise zur Optimierung geben.

Perspektivisch soll durch AdaMeKoR Autonomie und Lebensqualität der Pflegeempfänger verbessert werden und für Pflegende beim Heben und Bewegen eines Patienten eine deutliche Reduzierung der körperlichen Belastung erreicht werden.

Partner

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. - Regionalverband Weser-Ems, Elsfleth Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Universität Osnabrück

Fördergeber

BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Serge Autexier

Keyfacts

Projektbilder

Illustration eines Anreichungs-Settings für den Roboterarm Jaco der Firma Kinova, der mithilfe von Steuerungsalgorithmen, die im Projekt AdaMeKoR entwickelt werden, einfach manuell bedient werden kann.

Im Projekt AdaMeKoR werden Konzepte entwickelt, die einen sicheren, robotergestützten Transfer von Patientinnen und Patienten mit höherem Körpergewicht ermöglichen sollen.

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence