Projekt

DISTRO

Distributed 3D Object Design

Distributed 3D Object Design

  • Laufzeit:

Distributed 3D Object Design (DISTRO) ist ein von der EU gefördertes Netzwerkprojekt mit einer Laufzeit von vier Jahren. Das Vorhaben ist Teil eines europäischen Schulungsnetzwerks, dessen Ziel primär in der Ausbildung einer neuen Generation von exzellenten Wissenschaftlern, Technikern und Unternehmen liegt. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Forschungsdisziplinen Visual Computing und 3D-Computergrafik. Der übergeordnete Auftrag von DISTRO besteht darin, die wissenschaftliche Positionierung von Gesamteuropa in den o.g. Domänen zu stärken und nachhaltig voranzutreiben.

Der Forschungsbereich ASR übernimmt vorrangig Projektaufgaben in der datenorientierten Synthese menschlicher Bewegungen. Im Fokus steht die Entwicklung einer natürlich wirkenden Mensch-Animation, die semantische, kinematische sowie umgebungsabhängige Bedingungen erfüllt. Die dafür notwendigen Informationen liefert ein so genanntes MoCap-Datenset aus zuvor aufgezeichneten, beispielhaften Bewegungen. Methodisch bedienen sich die Wissenschaftler an verfügbaren, statistischen Lerntechniken, wie z.B. Gaussian mixtures, Gaussian Process und Gaussian Process-Modellen. Darüber hinaus ist die Anwendung tiefer Lernmethoden (Deep Learning) für die Erstellung von interaktiven Bewegungsvideos (Motion Clips) vorgesehen.

Zukünftig muss es einfach und schnell gelingen, Objekte aus der echten Welt zu erfassen und eine realitätsnahe Projektion dieser Objekte in der digitalen Welt für Musik, Text und Bild zu erwirken. DISTRO bietet hier eine zeitgerechte und innovative Lösung zur verteilten Erfassung, Bearbeitung und Herstellung solcher Objekte - sowie zur damit verbundenen und angestrebten Vernetzung beider Welten.

Partner

University College London, Eidgenoessische Technische Hochschule Zürich, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Univerzita Karlova v Praze (Charles University in Prague), Max Planck Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., Studio Gobo Ltd, Universität des Saarlandes (IVCI), Institute of Science and Technology Austria, Napier University

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek
Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Donald Degraen

In: Alessandro Soro, Margot Brereton, Paul Roe. Social Internet of Things. Seiten 85-106 ISBN 978-3-319-94659-7 Springer International Publishing Cham 2019.

Zur Publikation
Donald Degraen, André Zenner, Antonio Krüger

In: Proceedings of the 2019 CHI Conference on Human Factors in Computing Systems. ACM International Conference on Human Factors in Computing Systems (CHI-2019) May 4-9 Glasgow United Kingdom CHI '19 ISBN 978-1-4503-5970-2/19/05 ACM 2019.

Zur Publikation
Donald Degraen, Felix Kosmalla, Antonio Krüger

In: Extended Abstracts of the 2019 CHI Conference on Human Factors in Computing Systems. ACM International Conference on Human Factors in Computing Systems (CHI-2019) May 4-9 Glasgow United Kingdom ISBN 978-1-4503-5971-9/19/05 ACM 2019.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence