Projekt

FUCUS

Fuzzy-Customizing

  • Laufzeit:

Das DFG-Forschungsprojekt trägt den Namen "Referenzmodell-gestütztes Customizing unter Berücksichtigung unscharfer Daten" - Kennwort "Fuzzy-Customizing" - und ist Teil der Kohorte "Betriebliche Referenz-Informationsmodellierung - Designtechniken und domänenbezogene Anwendung (BRID2)". Im Kern geht es bei dem Vorhaben darum, bislang unberücksichtigte Unschärfeaspekte in Form unsicherer Bedingungen und vage formulierter Zielvorstellungen und Restriktionen in den Prozess des Customizing von Referenzmodellen mit Hilfe der Fuzzy-Set-Theorie zu integrieren. Dabei wird dem Grundgedanken gefolgt, dass die systematische Berücksichtigung unscharfer Daten bei der Adaption von Referenzmodellen nur gelingt, wenn schon die zu adaptierenden Modelle selbst eine Berücksichtigung unscharfer Daten ermöglichen. Die fuzzy-theoretische Erweiterung der Unternehmungsmodellierung bildet daher das Fundament zur Entwicklung einer Methodik sowie zur prototypischen Realisierung eines Werkzeugs zum Referenzmodell-gestützten Customizing unter Berücksichtigung unscharfer Daten.

Projekt teilen auf:

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Otmar Adam, Thorsten Dollmann

In: Oliver Thomas, Markus Nüttgens (Hrsg.). Dienstleistungsmodellierung. Methoden, Werkzeuge und Branchenlösungen. Seiten 149-167 ISBN 978-3-7908-2098-0 Physica-Verlag 2009.

Zur Publikation
Thorsten Dollmann, Oliver Thomas

In: Martin Bichler, Thomas Hess, Helmut Krcmar, Ulrike Lechner, Florian Mattes, Arnold Picot, Benjamin Speitkamp, Petra Wolf (Hrsg.). Multikonferenz Wirtschaftsinformatik. Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI-2008) February 26-28 München Germany Seiten 1999-2010 GITO-Verl. 2/2008.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence