Projekt

FunKI

Funkkommunikation mit Künstlicher Intelligenz

  • Laufzeit:

Das übergeordnete Ziel von FunKI ist die Entwicklung und Erprobung lern- und anpassungsfähiger Kommunikationssysteme, die effizient und nachhaltig auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen so-wie auf den 5G-Systemspezifikationen und 5G-Anwendungen basieren. Hierzu werden ausgehend vom PHY- und MAC-Layer bis hin zur FPGA Hardware-Implementierung bzw. zum ASIC-Design die we-sentlichen Kommunikationskomponenten mit verschiedenen KI-Verfahren analysiert und optimiert. Die Eigenschaften bekannter KI-Verfahren werden problemspezifisch identifiziert und mögliche Ein-schränkungen bei ihrer Anwendbarkeit analysiert.

Partner

  • Creonic GmbH
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH
  • Intel Deutschland GmbH
  • Motius GmbH
  • Nokia Solutions and Networks GmbH & Co. KG
  • Technische Universität Kaiserslautern
  • Universität Bremen [Koordinator]
  • Universität Stuttgart

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Hans Dieter Schotten
Prof. Dr.-Ing. Hans Dieter Schotten

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence