Publikation

Künstliche Intelligenz in der Medizin -- Holzweg oder Heilversprechen?

Daniel Sonntag

In: HNO 67 5 Seiten 343-349 Springer 2019.

Abstrakt

Künstliche Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren eine neue Reifephase erreicht und entwickelt sich zum Treiber der Digitalisierung in allen Lebensbereichen. Die KI ist eine Querschnittstechnologie, die für alle Bereiche der Medizin mit Bilddaten, Textdaten und Biodaten von großer Bedeutung ist. Es gibt keinen medizinischen Bereich, der nicht von KI beeinflusst werden wird. Dabei spielt die klinische Entscheidungsunterstützung eine wichtige Rolle. Gerade beim medizinischen Workflow-Management und bei der Vorhersage des Behandlungserfolgs bzw. Behandlungsergebnisses etablieren sich KI-Methoden. In der Bilddiagnose und im Patientenmanagement können KI-Systeme bereits unterstützen, aber sie können keine kritischen Entscheidungen vorschlagen. Die jeweiligen Präventions- oder Therapiemaßnahmen können mit KI-Unterstützung sinnvoller bewertet werden, allerdings ist die Abdeckung der Krankheiten noch viel zu gering, um robuste Systeme für den klinischen Alltag zu erstellen. Der flächendeckende Einsatz setzt Fortbildungsmaßnahmen für Ärzte voraus, um die Entscheidung treffen zu können, wann auf automatische Entscheidungsunterstützung vertraut werden kann.

Projekte

Weitere Links

sonntag-hno-ki-DFKI-repository.pdf (pdf, 688 KB )

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence