Publikation

Langfassung der Studie Audit Clouds - Analyse und Vergleich cloudbasierter Geschäftsmodelle in der Wirtschaftsprüfung

Oliver Thomas, Johannes Langhein, Jonas Rebstadt, Florian Remark, Thomas Feld, Melanie Sack, Andreas Pöhlmann

11/2019.

Abstrakt

Der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer beschäftigt sich aktuell umfassend mit der Fragestellung, inwieweit neue Technologien, wie moderne Datenanalyseverfahren und KI-basierte Assistenz- systeme, zur Automatisierung von Prüfungsaktivitäten beitragen können. Deren Entwicklung und Realisie- rung erfordert erhebliche Investitionen in IT-Ressourcen und -Kompetenzen mit einem Fixkostencharakter, die für eine Kanzlei nicht grundsätzlich zur Verfügung stehen. Alternativ können spezialisierte IT-Dienstleister beauftragt werden, um den Wirtschaftsprüfungsmarkt mit geeigneten IT-Lösungen und cloudbasierten Konzepten zu versorgen. Eine Verbreitung der angebotenen Cloud-Lösungen erfordert wiederum eine hinreichende Akzeptanz der Wirtschaftsprüfungskanzleien. Für IT-Dienstleister besteht in diesem Zusammenhang eine große Herausforderung darin, Produkte, Dienstleistungen oder Informationssysteme nicht nur funktional zu entwickeln, sondern die Nutzer mit einer „User Experience“ zu begeistern. Zur Ableitung der Faktoren, welche die damit angesprochene Akzeptanz der Nutzer beeinflussen, hat die Universität Osnabrück in Kooperation mit dem Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) eine Studie durchgeführt. Die Präsentation der Ergebnisse basiert auf insgesamt drei Aus- wertungsstrategien: Im Rahmen einer explorativen Analyse werden zunächst wesentliche Differenzen zwischen den Vergleichsgruppen Kanzleigröße, Alter und Berufserfahrung aufgezeigt. Die zweite Auswertungsstrategie umfasst die Untersuchung von akzeptanzbeeinflussenden Effekten in Bezug auf die Anwendung von Audit Clouds auf Basis eines wissenschaftlichen Technologieakzeptanzmodells. Gegenstand der dritten Auswertungsstrategie ist eine qualitative Analyse von unstrukturiert erhobenen Daten hinsichtlich der kanzleibezogenen Audit-Cloud-Präferenzen. Die Erhebung, Analyse und Auswertung der Studienergebnisse erfolgte im Rahmen des Projekts „Digitale Transformation der Wirtschaftsprüfung“ (Audit Clouds). In dieser Kooperation untersuchen das IDW und das Fachgebiet Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI) der Universität Osnabrück not- wendige, aber bislang nicht realisierte Prozessinnovationen in der Wirtschaftsprüfung. Die Kooperation zwischen dem IDW und dem IMWI ist insgesamt darauf ausgerichtet, den Berufsstand vor allem im Themengebiet der Digitalisierung voranzubringen. Durch die Ergebnisse des Projekts soll der Forschungs- und Technologiestandort Deutschland eine Vorreiterrolle im Bereich der digitalisierten Prüfung erlangen.

Projekte

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence