Publikation

Kommunikation in der Produktion nach dem Muster sozialer Netzwerke

Florian Mohr, Max Birtel

In: Raimund Dachselt , Gerhard Weber (Hrsg.). Mensch und Computer 2018 - Workshopband. Mensch und Computer (MuC-2018) September 2-5 Dresden Germany Gesellschaft für Informatik e.V. Bonn 2018.

Abstrakt

Die Automatisierungspyramide bildet ein grundlegendes Modell der automatisierten Produktion, wel-ches durch die Bestrebungen des Internets der Dinge, Menschen & Services, sowie den Trend zur Mo-dularisierung von Produktionsanlagen erweitert und verändert wird. Allerdings werden die Informations-bedarfe auf dem Shopfloor entweder nicht erfüllt oder in einer nicht adäquaten Weise berücksichtigt. Grundsätzlich haben die modernen Interaktionsmöglichkeiten aus dem privaten Umfeld die Art und Weise verändert, mit der Menschen untereinander und mit technischen Systemen kommunizieren. Um diesen Veränderungen gerecht zu werden, wird die Produktion der Zukunft ein kompliziertes Netzwerk mit komplexen Wechselwirkungen darstellen, welche nur mit neuen Sichtweisen auf die Informations- und Datenmodellierung beherrscht werden. Dies soll mit einem Konzept zur ganzheitlichen und innova-tiven Integration der Mitarbeiter sowie der Industrie 4.0-Infrastruktur zu einem sozialen Netzwerk für den Shopfloor aufgezeigt werden. Durch diesen Ansatz soll der Mitarbeiter mit der zunehmenden Kom-plexität in der Produktion mithalten können und somit seine Stärken ( z.B. die Flexibilität) auch in Zu-kunft in das Wertschöpfungsnetzwerk einbringen.

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence