Publikation

Eine Plattform zur flexiblen Einbindung von Kunden in technische Dienstleistungen für den Maschinen- und Anlagenbau

Jonas Brinker, Friedemann Kammler, Simon Hagen, Florian Remark, Jonas Rebstadt, Michael Jasper, Thorsten Dollmann, Markus Nüttgens, Oliver Thomas

In: Daniel BeverungenJ , an Hendrik Schumann , Volker Stich , Giuseppe Strina . Dienstleistungsinnovationen durch Digitalisierung. Kapitel 11 Seiten 439-482 Band 2 ISBN 978-3-662-63098-3 Springer Gabler Berlin, Heidelberg 2021.

Abstrakt

Produktbegleitende Dienstleistungen haben für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau an Bedeutung gewonnen. Die digitale Durchdringung von Produkten und Dienstleistungen eröffnet in diesem Kontext die Möglichkeit, den Kunden in die Dienstleistungserbringung zu integrieren und die globale Erbringungsgeschwindigkeit und -qualität im After-Sales-Geschäft zu erhöhen. Gleichermaßen gehen damit Anforderungen an die Flexibilisierung klassischer Angebote und die zugrunde liegenden Geschäftsmodelle einher. Serviceplattformen bieten in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, verschiedene Akteure, Produkte und Services zu integrieren, und offerieren einen Lösungsraum, der die Entwicklung sowie kundenindividuelle Konfiguration und Erbringung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)-gestützten Dienstleistungen ermöglicht. In diesem Beitrag werden die Konzeption und Entwicklung einer solchen Serviceplattform sowie die IKT-gestützte Dienstleistungserbringung untersucht, um Chancen und Herausforderungen zu eruieren. Die in diesem Abschlussbericht dokumentierten Ergebnisse basieren auf dem dreijährigen Forschungsprojekt smartTCS, in dem das Konzept einer Smart-Service-Plattform untersucht und prototypisch umgesetzt wurde.

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence