Publikation

Verification Support Enviroment (VSE)

R. Förster, P. Kejwal, P. Baur, P. Göhner, J. Cleve, R. Drexler, Dieter Hutter, Claus Sengler, Jörg Siekmann, Werner Stephan, A. Wolpers, W. Reif, E. Canver, F. W. von Henke

In: Tagungsband 3. Deutscher IT-Sicherheitskongress der BSI. Deutscher IT-Sicherheitskongress der BSI 3. SecuMedia Ingelheim 1994.

Abstrakt

Die Gefahren durch eine mögliche Fehlfunktion informationsverarbeitender Systemen reichen vom einfachen Datenverlust bis hin zum Verlust von Menschenleben. Zur Beurteilung der Zuverlässigkeit von Software-Systemen wurden deshalb von zahlreichen Staaten Qualitätskriterien erlassen. Das Entwicklungswerkzeug Verification Support Environment (VSE) ist für die höheren Qualitätsstufen solcher Kriterienkataloge konzipiert. Gegenüber konventionellen CASE-Tools bietet es zusätzlich die Möglichkeit, mit Hilfe formaler Spezifikations- und Verifikationsmethoden die Korrektheit von Software-Systemen oder Teilen davon zu beweisen. In diesem Beitrag werden, ausgehend vom VSE-Vorgehensmodell, die in VSE vorhandenen formalen Konzepte, die Systemarchitektur von VSE sowie die Anwendung des Systems an praktischen Beispielen vorgestellt.

http://www.dfki.de/vse/papers/vse94.ps.gz (gz, 56 KB )

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence