Publikation

Syntax or Morphology: German Particle Verbs Revisited

Stefan Müller

In: Nicole Dehé , Ray Jackendoff , Andrew McIntyre , Silke Urban (Hrsg.). Verb-Particle Explorations. Seiten 119-139 Interface Explorations 1 Mouton de Gruyter Berlin 2002.

Abstrakt

In diesem Aufsatz untersuche ich einige Argumente, die in der Literatur benutzt wurden, um zu zeigen, daß Partikelverben als morphologische Objekte zu analysieren sind. Ich zeige, daß die Nichttransparenz mancher Partikelverben kein Kriterium dafür ist, daß Partikelverben morphologische Objekte sind, daß die Partikel unter bestimmten Voraussetzungen vorfeldfähig ist und daß auch bei Verbletztstellung die Partikel vom Verb getrennt im Mittelfeld stehen kann. Außerdem zeige ich, daß hinter am auch syntaktische Verbindungen stehen, können, so daß man nicht davon ausgehen kann, daß hinter am nur Wörter stehen können. Mit diesem Test haben andere Autoren versucht zu zeigen, daß Partikelverben Wörter und somit morphologische Objekte sind.

Weitere Links

http://www.dfki.de/~stefan/PS/dfki-report-mouton.ps.gz (gz, 56 KB )

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence