Publikation

Infrastruktur für die betriebsspezifische Biomasse- und Logistikplanung in Rheinland-Pfalz.

Wolfgang Schneider, Christopher Tuot

In: Ralf Bill , Peter Korduan , Ludwig Theuvsen , Marlies Morgenstern (Hrsg.). 29. GIL Jahrestagung "Anforderungen an die Agrarinformatik durch Globalisierung und Klimaveränderung". Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (GIL-09) March 9-10 Rostock Germany Seiten 145-148 LNI 142 ISBN 978-3-88579-236-9 GI 2009.

Abstrakt

Es wird am Beispiel der Entwicklung einer landesweit nutzbaren, jedoch zentral installierten Beratungskomponente zur schlagspezifischen Biomasseund Logistikplanung aufgezeigt, welche Vorteile die Vernetzung heterogener und verteilter Datenangebote hat. Die in Rheinland-Pfalz prototypisch realisierte, diensteorientierte Infrastruktur ermöglicht landesweit die Biomasse- und Logistikplanung für jede Ackerfläche und für jeden Betrieb im Online-Modus. Den erforderlichen betriebsspezifischen Raumbezug liefert das internetbasierte amtliche Flächeninformationssystem FLOrlp. Zur automatisierten Ablaufsteuerung der betriebs-, schlag- und teilschlagspezifischen Planungsschritte wird als Simulationsplattform das Kepler Scientific Workflow System eingesetzt. Dieses bietet eine komfortable Orchestrierung sowohl der Webservices auf Modellebene als auch der Abfragen bei den landesweit verteilten, OGC-konformen Geoinformationsdiensten. Die Kepler-Infrastruktur liefert die Ergebnisse nicht nur in Form standardisierter Dateiformate für Tabellenkalkulation und Geo-Viewer aus, sondern auch als standortbezogene Dienste für mobile Endgeräte.

Projekte

Weitere Links

R21_2009_33.pdf (pdf, 305 KB )

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence