Publikation

Ein heuristisch gesteuerter Chart-Parser für attributierte Graph-Grammatiken

Jakob Mauss

DFKI DFKI Documents (D) 92-10 1992.

Abstrakt

Um eine enge Kopplung der CA*-Komponenten in einem CIM-System zu erreichen, sind vor allem geeignete Schnittstellen zwischen diesen Komponenten zu definieren. Ein Ansatz, der dazu derzeit untersucht wird, basiert auf sogenannten Feature-Sprachen und deren Repräsentation durch Graph-Grammatiken. In dieser Arbeit wird ein solcher Graph-Grammatik-Formalismus definiert, vor allem aber ein Graph-Parser dafür angegeben und dessen Anwendung auf das Feature-Erkennungsproblem in CIM-Systemen demonstriert. Der vorgestellte heuristisch steuerbare, bottom-up Chart-Parser ermöglicht die Analyse attributierter Graphen, die Werkstücke repräsentieren, mittels einer gegebenen Graph-Grammatik, die die Feature-Sprache (das Konzeptwissen) eines menschlichen Maschinenbau-Experten repräsentiert. Die Ausgabe des Parsers ist eine qualitative Beschreibung des Werkstücks in der jeweiligen Feature-Sprache in Gestalt eines sogenannten Feature-Baums.

D-92-10.pdf (pdf, 6 MB )

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence