Publikation

BETTY - Ein System zur Planung und Generierung informativer Animationssequenzen

Andreas Butz

DFKI DFKI Documents (D) 95-02 1995.

Abstrakt

Bei der Praesentation von Informationen am Bildschirm werden klassischerweise die Praesentationsmodi Text und statische Grafik benutzt. Insbesondere am Bildschirm ist es aber moeglich, Informationen auch als bewegte Grafiken, sprich Animationen, darzustellen. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der automatischen Erzeugung von 3D-Animationssequenzen aus rein inhaltlichen Beschreibungen. Diese Animationssequenzen sind Bestandteil einer multimodalen Praesentation und druecken bestimmte Vorgaenge und/oder Sachverhalte aus. Ein Vorteil des Modus Animation liegt darin, dass die Dimension Zeit (Reihenfolge, Dauer) direkt mit wiedergegeben wird, ein weiterer darin, dass es in bewegten Bildern wesentlich besser als in statischen Grafiken gelingt, scheinbar die Grenze zur dritten Raumdimension zu ueberspringen. Das Problem, eine Computeranimation zu gestalten, wurde in dieser Arbeit als Planungsproblem aufgefasst, und das Ergebnis ist ein Animationsplaner, der ausgehend von einem Visualisierungsziel eine Animationssequenz mit Objektbewegungen und Kamerafuehrung plant, die anschliessend von einem kommerziellen Animationssystem berechnet und abgespielt wird. BETTY ist Bestandteil der multimodalen wissensbasierten Benutzerschnittstelle WIP (Wissensbasierte Informations-Praesentation, [Wa93]), die automatisch aus geometrischen Modellen technischer Geraete und symbolischen Repraesentationen der mit ihnen ausfuehrbaren Handlungen an verschiedene Situationen angepasste Bedienungsanleitungen generiert.

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence