Publikation

Verbesserung mobiler Arbeitsprozesse mit Methoden von Big Data und Data Analytics

Heinrich Warkentin, Thilo Steckel, Alexander Maier, Ansgar Bernardi

In: Arno Ruckelshausen , Andreas Meyer-Aurich , Wolfgang Lentz , Brigitte Theuvsen (Hrsg.). Referate der 37. GIL-Jahrestagung in Dresden - Digitale Transformation - Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft. Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (GIL-2017) Digitale Transformation - Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft befindet sich 37. GIL-Jahrestagung in Dresden March 6-7 Dresden Germany Seiten 161-164 ISBN ISBN: 978-3-88579-662-6 GIL 3/2017.

Abstrakt

Im Gegensatz zu industriellen Fertigungsprozessen werden landwirtschaftliche Prozesse immer noch vorwiegend erfahrungsbasiert geplant und gesteuert. Wesentliche Ursachen hierfür sind die erschwerte Vorhersagbarkeit von Umgebungsbedingungen durch die hohe Umweltexposition und der Mangel an quantitativen Informationen zur Bestimmung präzise beschriebener Handlungsvorschläge. Die sich schnell entwickelnde Fähigkeit zur Erfassung, Übertragung, Analyse und anwendergerechten Aufbereitung großer, maschinenbezogenen Datenmengen in kurzen Zeiträumen liefert zumindest in Teilbereichen Verbesserungsmöglichkeiten. Dieser Beitrag beschreibt die Vorgehensweise zum Aufbau einer geeigneten Infrastruktur und der Analyse von großen Datenmengen am Beispiel des Mähdreschers mit dem Ziel der Produktivitätsverbesserung.

Projekte

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence