Kooperationsvertrag zur Bündelung von e-Learning Kompetenzen unter dem Dach von CeLTech unterzeichnet

Wie man Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des e-Learning enger verzahnen kann, Modellprojekte und deren wissenschaftliche Analysen durchführen sowie praktische Beratungs- und Serviceleistungen vorhalten kann, sind die Kernpunkte eines Vertrags, den die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW), die Universität des Saarlandes (UdS) und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Anwesenheit der Direktoren des neuen Centre for e-Learning Technology (CeLTech), Prof. Dr. Jörg Siekmann und Privatdozent Dr. Christoph Igel, geschlossen haben.

Am Dienstag, dem 1. Februar 2011, unterzeichneten Prof. Dr. Wolfgang Cornetz (Rektor der HTW), Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (Vorsitzender der Geschäftsführung des DFKI) und Prof. Dr. Volker Linneweber (Präsident der UdS) die Übereinkunft zur Zusammenarbeit der drei Institutionen beim Thema e-Learning unter dem Dach von CeLTech. Neben dieser in Deutschland einzigartigen Zusammenarbeit von Forschungsinstitut, Universität und Hochschule beim Thema e-Learning verständigten sich die Partner auf einen gemeinsamen Aufbau von CeLTech hin zu einer Forschungseinrichtung mit nationaler und internationaler Strahlkraft und einem Innovationsprofil an der Schnittstelle von Bildungs-, Technologie- und Organisationsentwicklung. 

 

Neben dem Aufbau und Management des Centre for e-Learning Technology sowie der Gewinnung von Wirtschaftspartnern für das neue Institut sieht die Zusammenarbeit der Hochschulen und der Forschungseinrichtung zahlreiche weitere gemeinsame Aktivitäten vor. Dazu zählen wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie die Durchführung von Workshops und Kongressen ebenso wie Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen. Konkret wird ein zertifiziertes e-Learning-Programm für High Potential Students der Hochschulen realisiert und Weiterbildungsangebote zum Thema werden gemeinsam vorbereitet. Auch soll der bereits im Jahr 2008 gestartete Aufbau des eCampus Saar vorangebracht und mit den nationalen und internationalen Standorten von CeLTech perspektivisch vernetzt werden. Inhaltlich wird die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes mit dem Laboratory „e-Learning in Mathematics, Statistical and Scientific Education“ (MSSE) unter Leitung von Prof. Dr. Barbara Grabowski im Cluster „Aus- und Weiterbildung“ prominent vertreten sein. 

 

Prof. Dr. Volker Linneweber: "Nach der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Universität des Saarlandes und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz zum Thema e-Learning freut es uns sehr, dass die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes als dritter Partner unter dem Dach des Centre for e-Learning Technology aktiv werden wird. Für den Standort und die Region ist dies von besonderer Bedeutung, gelingt es doch erstmalig und an prominenter Stelle, dass Hochschulen und Forschungseinrichtung gemeinsam eine thematische Entwicklung betreiben und zugleich das dazu gehörige Institut zusammen steuern."

 

Prof. Dr. Wolfgang Cornetz bekräftigte Linnewebers Aussage und erklärte: „Für die HTW ist die Kooperation eine sehr gute Gelegenheit, die vorhandene IT-Kompetenz in Forschung und Lehre mit dem Netzwerk zu stärken. Wir erhoffen uns Impulse für die weitere Implementierung von e-Learning und sehen in dieser einzigartigen Kooperation die Möglichkeit, den erfolgreichen Weg des eCampus weiter auszubauen. Das Verbundprojekt wird das Wissenschaftsland Saarland stärken.“

 

Prof. Dr. Wolfgang Wahlster ergänzte: "Die Nutzung innovativer Lösungen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz wird in den kommenden Jahren die Bildungsprozesse maßgeblich beeinflussen. 3D-Internet für Lernumgebungen, deklarative Lernermodelle sowie Ontologie-basierte Suchhilfen für Lehr- und Lernmaterialien werden in allen Bereichen der Bildung Einzug halten. Wir haben seit mehreren Jahren am DFKI positive Erfahrungen in der Forschungskooperation mit der HTW gesammelt und möchten als DFKI noch weitere Brücken zwischen Informatikern unserer Universität und der HTW im Rahmen von CeLTech bauen."

 

Mit dem Centre for e-Learning Technology, das von Prof. Dr. Jörg Siekmann und Privatdozent Dr. Christoph Igel geleitet wird, verfügen die UdS, die HTW sowie das DFKI über ein in Forschung und Entwicklung, Anwendung, Beratung und Services ausgewiesenes Kompetenzzentrum für Bildungstechnologien und Informations- und Wissensmanagement. In 17 Labs an sieben Standorten in Deutschland, den USA und China werden von rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Vernetzung mit weiteren Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen interdisziplinäre Projekte mit internationaler, nationaler und regionaler Bedeutung durchgeführt. Themen der Projekte sind u.a. Intelligent Tutorial Systems, eLearning 2.0, Psychological Assessment Technology, Collaborative Learning, Emerging Learning Technologies, Motor Learning Technology, Applied eLearning Technology, eLearning in Medicine, Health & Education, MINT, Support for Learning oder Content and Learning Management. Die angewandte Grundlagenforschung ist für CeLTech ebenso konstitutiv wie die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft. CeLTech ist zugleich Learning Service Provider der Hochschulen des Saarlandes. CeLTech finanziert sich durch Antrags- und Auftragsforschung, Partner und Auftraggeber kommen aus der Wirtschaft, aus Kammern, Verbänden, Ministerien und Non-Profit- bzw. Nichtregierungsorganisationen. 

 

 

Kontakt CeLTech
Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Christoph Igel

Centre for e-Learning Technology

Postfach 15 11 50 

66041 Saarbrücken 

 

Pressekontakt CeLTech
Julia Mootz

Centre for e-Learning Technology (CeLTech)

der Universität des Saarlandes und

des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz

Campus, Gebäude C 5.4

66123 Saarbrücken

Deutschland

Email: julia.mootz@celtech.de

Tel.: +49 (0)681/ 302 71063

Fax: +49 (0)681/302 71052

 

Pressekontakt DFKI
Reinhard Karger

Leiter Unternehmenskommunikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Campus D3_2

D-66123 Saarbrücken 

Deutschland 

Email: reinhard.karger@dfki.de

Internet: www.dfki.de

Tel.: +49 (0)681 / 857 75-5253

Fax.: +49 (0)681 / 857 75-5341

 

Pressekontakt HTW
Katja Jung, M.A.

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der HTW

Telefon: 0681 58 67 - 109

Telefax: 0681 58 67 - 190

Mobil: 0176 63 15 36 13

E-Mail: pressestelle@htw-saarland.de

Internet: www.htw-saarland.de

 

Pressekontakt UdS
Friederike Meyer zu Tittingdorf

Pressesprecherin

Universität des Saarlandes

Campus Geb. A 2 3

Tel: 0681 / 302 - 36 10

Mobil: 0151 / 11 37 16 32

Internet: www.uni-saarland.de

Beitrag teilen auf:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence