WM2005 – Konferenz für Wissensmanagement

Nach Baden-Baden 2001, Luzern 2003, findet dieses Jahr vom 10. - 13. April die WM2005 (Professionelles Wissensmanagement: Erfahrungen und Visionen) als größte Wissensmanagement-Konferenz im deutschsprachigen Raum in Kaiserslautern statt. Die Konferenz wird gemeinschaftlich vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, der Universität Hildesheim und dem Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering veranstaltet.

Die Konferenz bringt Vertreter aus Praxis und Forschung in eingeladenen Vorträgen, Workshops, Tutorien und einer begleitenden Industrieausstellung zusammen, um Erfahrungen, professionelle Anwendungen und Visionen zu diskutieren. Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Realisierung von Wissensmanagementstrategien durch innovative Lösungen der Informationstechnologie (IT), wie zum Beispiel dem intelligenten Zugriff auf das elektronische Unternehmensgedächtnis oder der Integration von Geschäftsprozessen und Wissensmanagement. Aber auch ganzheitliche Ansätze des Wissensmanagements, die sich mit Fragen der Integration von Mensch, Organisation und Informationstechnologie auseinandersetzen, sind von Interesse.

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung werden diverse Workshops zu wichtigen Themenfeldern und Anwendungen von Wissensmanagement stattfinden, zu denen etwa 300 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erwartet werden.

Die Tagung zeichnet sich aus – verglichen mit anderen Konferenzen – durch eine hohe Quote von Teilnehmern aus Industrie und Wirtschaft. Dies liegt nicht zuletzt an der begleitenden Industrieausstellung und den 16 international hochkarätigen Workshops.

Kultureller und kommunikativer Höhepunkt der Konferenz ist ein Konzert mit dem SAP-Sinfonieorchester und das anschließende Konferenzdinner.


Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Dengel

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence