Shailza Jolly steht zur Wahl als KI-Newcomerin 2021 – Jetzt abstimmen!

DFKI-Doktorandin Shailza Jolly steht zur Wahl als KI-Newcomerin 2021 in der Kategorie Informatik beim KI-Camp von GI und BMBF.

Shailza Jolly ist Doktorandin im zweiten Jahr an der TU Kaiserslautern und arbeitet als wissenschaftliche Assistentin im Forschungsbereich Smarte Daten & Wissensdienste am DFKI.

Dort untersucht Sie, in wie weit es möglich ist mit Chatbots menschenähnliche Unterhaltungen zu führen, wenn man sie nur mit einer Hand voll Beispiele trainiert. Dahinter steht unter anderen die relevante Frage, ob kleine Unternehmen und Startups robuste und interpretierbare NLP-Systeme ohne umfangreiche Recheninfrastruktur und große Datensätze bauen können.

Shailzas Hauptinteresse gilt der Entwicklung von Methoden des maschinellen Lernens für den Aufbau von Systemen zur Erzeugung und zum Verstehen natürlicher Sprache mit geringen Ressourcen. Zurzeit arbeitet Shailza Jolly an Scoring-basierten NLG-Methoden in Zusammenarbeit mit Prof. Mou von der University of Alberta, Kanada. Ihre weiteren Forschungsinteressen umfassen Seh- und Sprachsysteme, Interpretierbarkeit und konversationelle KI. Sie schloss ihr Masterstudium der Informatik an der TU Kaiserslautern ab und verbrachte ein Auslandssemester an der Kyushu University in Japan, wo ihre Arbeit "How do Convolution Neural Networks Learn Design?" auf der ICPR 2018 den Best Student Paper Award gewann. Sie hat ihre Arbeiten unter anderem auf EMNLP und COLING veröffentlicht. Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika bei SAP Machine Learning Research (Berlin, Deutschland) und Amazon Alexa (Aachen, Deutschland). Kürzlich erhielt sie ein STSM-Stipendium im Rahmen der COST-Aktion Multi3Generation, um in Zusammenarbeit mit Prof. Augenstein an der Universität Kopenhagen, Dänemark, Forschung zur Generierung von Erklärungen zur Faktenüberprüfung in ressourcenarmen Umgebungen zu betreiben.

Hier kann direkt für Shailza abgestimmt werden.

KI-Camp 2021

Mit dem KI-Camp, einer transdisziplinäre Forschungs-Convention zum Thema Künstliche Intelligenz, möchten die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) brillante Wissenschaftler*innen unter 35 Jahren und renommierte Forscher*innen zusammenbringen.

Mit der Auszeichnung von KI-Newcomer*innen sollen neue Talente sichtbar gemacht werden, die in den verschiedenen Forschungs- und Wirkungsfeldern im Bereich KI bereits herausragende Erfolge erzielt haben und bei denen davon auszugehen ist, dass sie die KI-Forschung mit prägen werden. 

Abgestimmt werden kann mit bis zu 10 Stimmen bis zum 07. März 2021https://kicamp.org/ki-newcomerinnen

Beitrag teilen auf:

Jetzt abstimmen!

Pressekontakt:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence