Vision-Paper zum Data-Science-Ökosystem Agora wurde zur Veröffentlichung in SIGMOD Record angenommen

Ein Vision-Paper von Forschenden des Forschungsbereichs Intelligente Analytik für Massendaten (IAM) und des Fachgebiets Datenbanksysteme und Informationsmanagement (DIMA) der TU Berlin wurde zur Veröffentlichung in SIGMOD Record angenommen. Im Paper "Agora: Bringing Together Datasets, Algorithms, Models and More in a Unified Ecosystem [Vision]” beschreiben die AutorInnen ihre Vision von einem einheitlichen Ökosystem, welches Daten, Algorithmen, Modelle und Rechenleistung vereint und sie einem breiten Publikum zugänglich macht.

Das Datenmanagement-System Agora arbeitet in einer dezentralisierten und dynamischen Umgebung, in welcher Daten, Algorithmen und sogar Rechenleistung von verschiedenen Akteuren dynamisch erstellt, modifiziert und entfernt werden können. Es soll den flexiblen Austausch von Assets unter NutzerInnen ermöglichen und dadurch auch das Problem eines Lock-In-Effekts bei den wenigen Datenmanagement-System-Anbietern mildern, die derzeit allein die großen Investitionen in die Vielzahl für ein solches System notwendigen Assets leisten.
Eine Preprint-Version des Papers (PDF) steht zum Download zur Verfügung.
Weitere Informationen zu SIGMOD Record sind auf https://sigmodrecord.org/ verfügbar.

Beitrag teilen auf:

Pressekontakt:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence