Projekt

AI-NAVI

Artificial Intelligence Navigation for social Decision Making

Artificial Intelligence Navigation for social Decision Making

  • Laufzeit:
  • Anwendungsfelder
    Sonstige

Derzeit ist eine Koevolution zweier gesellschaftlicher Trends zu beobachten: Der zunehmende politische Populismus fällt mit dem verstärkten Einsatz der Künstlichen Intelligenz (KI) zusammen. Die Bedenken hinsichtlich intelligenter Technologien, die den Populismus schüren, nehmen zu, aber die Hypothese, dass KI den Populismus direkt fördert, ist stark umstritten. Das Zusammenspiel von Technologie und Gesellschaft ist komplex und nichtlinear: Die Auswirkungen des Zusammenwirkens der beiden gemeinsam auftretenden Trends sowohl auf den Einzelnen als auch auf die Gesellschaft sind nur unzureichend verstanden; den Ansätzen zur Untersuchung dieser Fragen mangelt es an methodischen Details und Innovation. AI NAVI wird die Auswirkungen des verstärkten Einsatzes der KI auf die gesellschaftspolitische Entscheidungsfindung untersuchen. In unseren demokratischen Gesellschaften müssen die Bürger komplizierte, hochspezialisierte Informationen verarbeiten, um sich politische Meinungen bilden und über komplexe gesellschaftliche Fragen entscheiden zu können. KI kann zur Unterstützung bei dieser komplexen Navigationsaufgabe eingesetzt werden und kann zur Manipulation der Navigation genutzt werden. AI NAVI wird jedoch einen noch interessanteren Aspekt untersuchen: Bereits die Vermeidung komplexer räumlicher Kognition durch die Übertragung der Navigation sozialer Landschaften an die KI könnte sich negativ auf gesellschaftspolitische Entscheidungsverhalten und -ergebnisse auswirken. Auf der Grundlage eines interdisziplinären Ansatzes, der durch räumliche Konzepte integriert wird, wird AI NAVI diesen Kontext empirisch analysieren und mittels Computermodellierung mit Verbesserungen für die identifizierten Dynamiken experimentieren, die Szenarien für KI-gestützte politische Entscheidungsfindung in zukünftigen Gesellschaften simulieren.

Partner

Uni Mainz, Uni Giessen, University of Newcastle, University of Surrey

Fördergeber

Volkswagen-Stiftung

Projekt teilen auf:

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence