Projekt

KEEPHA

Mehrsprachige wissensverbesserte Informationsextraktion für die Pharmakovigilanz

  • Laufzeit:

KEEPHA ist ein trilaterales DFG-gefördertes Projekte, zusammen mit Partnern aus Frankreich (LIMSI/LISN) und Japan (NAIST, NII, RIKEN). Im Projekt geht es um die Extraktion ungewollter Medikamentenwechselwirkungen aus Texten, sowohl aus sozialen Medien (z.B. Patientenforen, Twitter) als auch aus Fachliteratur. Die Hauptaugenmerke bestehen in der Informationsextraktion über Sprach- und Textgrenzen hinweg, der Integration zusätzlichen Expertenwissens, sowie der Abbildung dieser Informationen auf strukturierte Wissensbasen.

Partner

DFKI, LIMSI/LISN, NAIST, NII, RIKEN

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence