Projekt

MultiRep

MultiRep - Multikanal Beschreibungssprache und Optimierung

MultiRep - Multikanal Beschreibungssprache und Optimierung

  • Laufzeit:

Zunehmend werden Informations-­ und Servicemöglichkeiten über alle verfügbaren Kanäle und Modalitäten hinweg erwartet: Webseiten, Telefondienste, Soziale Netzwerke, Smartphone Apps, Chat, usw. Der gegenwärtige Wissensstand erlaubt es jedoch nicht, modular einheitliche kanalübergreifende Lösungen (Multikanal-Anwendungen) zu entwickeln und zu betreiben, da jede Modalität eigene Konventionen und Metriken hat. Existierende Lösungen sind nur selten Teil einer einheitlichen Multikanal-Strategie. Zudem entstehen signifikante Kosten im Bereich Entwicklung und Wartung durch die separate Backend-Integration der Kundenschnittstelle für jeden Kanal.

Das Projekt MultiRep will durch Erforschung neuartiger Architekturen, Verarbeitungsalgorithmen und Testverfahren, die integrierte und modulare Entwicklung und Wartung möglich machen. Zentrales Forschungsthema ist dabei die Definition einer neuartigen abstrakten Beschreibungssprache. Zur erfolgreichen Anwendung dieser Beschreibungssprache wird eine modulare Multikanal-Architektur definiert, die eine freie Modalitätenwahl unterstützt. Dabei muss der Vorteil der Multikanal-Plattform mit allgemeingültiger Beschreibungssprache, automatischen Testverfahren und gebündeltem Zugang zum Backend durch die modulare Struktur und ereignisbasierte Modulschnittstellen aufrechterhalten werden. Zugleich werden in MultiRep automatische Testverfahren im Bereich der Unit- und Integrationstests aber auch im Bereich der Nutzerinteraktion erforscht.

Partner

VoxGen GmbH

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr. Norbert Reithinger

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence