Projekt

CyProS

Cyber-Physische Produktionssysteme - Produktivitäts- und Flexibilitätssteigerung für den Mittelstand durch die Vernetzung intelligenter Systeme in der Fabrik

Cyber-Physische Produktionssysteme - Produktivitäts- und Flexibilitätssteigerung für den Mittelstand durch die Vernetzung intelligenter Systeme in der Fabrik

  • Laufzeit:

Das Ziel im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt CyProS besteht darin, ein repräsentatives Spektrum an Cyber-Physischen Systemmodulen für Produktions- und Logistiksysteme zu schaffen. Hierzu wird im Projekt eine Referenzarchitektur entwickelt, die als konzeptionelle und methodische Basis für den Betrieb in realen Produktionsumgebungen eingesetzt werden kann. Mit Hilfe dieser Referenzarchitektur und den entwickelten Cyber-Physischen Systemmodulen kann die produzierende Industrie eine erhebliche Produktivitäts- und Flexibilitätssteigerung erreichen. Damit soll Deutschland als Leitnutzer und -anbieter solcher Systeme befähigt werden.

Das Projekt CyProS wird in drei Stufen umgesetzt:

Stufe 1: Entwicklung einer Referenzarchitektur und eines repräsentativen Spektrums Cyber-Physischer Systemmodule für Produktions- und Logistiksysteme.

Stufe 2: Bereitstellung von universellen Vorgehensweisen, Hilfsmitteln und Plattformen zur Einführung von Cyber-Physischen Produktionssystemen.

Stufe 3: Schaffung der technischen und methodischen Basis für den wirtschaftlichen Betrieb Cyber-Physischer Produktionssysteme und deren Umsetzung in realen Produktionsumgebungen einer Schaufensterfabrik.

Partner

  • Wittenstein AG, Igersheim
  • All in One GmbH, Bremen
  • Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA), Bremen
  • BMW AG, München
  • Cognidata GmbH, Bad Vilbel
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Kaiserslautern/Saarbrücken
  • DHL Freight GmbH, Bonn
  • Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU), Augsburg
  • Giesecke & Devrient GmbH, München
  • ifp consulting GmbH & Co. KG, Garching
  • Institut für Werzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb), Technische Universität München (TUM), Garching
  • IS Predict GmbH, Saarbrücken
  • ITQ GmbH, Garching
  • Röhm GmbH, Sontheim/Brenz
  • Salt Solutions GmbH, München
  • Scheer Management GmbH, Saarbrücken
  • SemVox GmbH, Saarbrücken
  • Siemens AG, Nürnberg
  • software4production GmbH, Garching
  • TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG, Ditzingen

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Tim Schwartz

Publikationen zum Projekt

Simon Bergweiler

In: International Journal on Advances in Systems and Measurements 9 1 & 2 Seiten 91-101 IARIA 7/2016.

Zur Publikation
Dennis Kolberg, Christoph Berger, Bogdan-Constantin Pîrvu, Marco Franke, Joachim Michniewicz

In: Engelbert Westkämper, Thomas Bauernhansl (Hrsg.). Factories of the Future in the digital environment - Proceedings of the 49th CIRP Conference on Manufacturing Systems. CIRP Conference on Manufactoring Systems (CIRP CMS) befindet sich CIRP Conference on Manufacturing Systems May 25-27 Stuttgart Germany 49 Elsevier Amsterdam 5/2016.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence