Publikation

Immersives verteiltes Robotic Co-working - Der Festakt zum Informatik-Jubiläum 2019 mit Mixed-Reality-Fallstudie

Ronny Seiger, Uwe Aßmann, Dominik Grzelak, Mikhail Belov, Paul Riedel, Ariel Podlubne, Wanqi Zhao, Jens Kerber, Jonas Mohr, Fabio Espinosa, Tim Schwartz

In: Informatik Spektrum Springer 9/2020.

Abstrakt

Im zukünftigen taktilen Internet wachsen die physische und virtuelle Welt auch über mehrere Standorte hinweg immer weiter zusammen. Robotic Co-working –das gemeinsame Kollaborieren von Robotern und Menschen –gewinnt dabei zunehmend im Kontext des Internet der Dinge (IoT) und cyber-physischer Systeme (CPS) an Bedeutung. Mit dieser Arbeit präsentieren wir eine Fallstudie, die anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Informatikstudiums in Deutschland durchgeführt wurde. In dieser arbeiten Menschen und Roboter über mehrere Standorte verteilt in einer virtuellen Co-Working-Zelle zusammen, um einen „physischen und virtuellen Informatik-Deutschland-Campus 2069“zu konstruieren. Unter Nutzung von Sensorik, Aktuatorik und Software wird der cyber-physische Campus, von einem Workflow gesteuert, schrittweise errichtet. Mithilfe einer Mixed-Reality-Anwendung kann dieser Prozess immersiv, d. h. eintauchbar und interaktiv, unabhängig von einem konkreten Standort erlebt werden.

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence