Beats & Bits sucht die besten Koproduktionen von Mensch und Maschine

Deadline: 15. Oktober 2019. Mit kreativen Klicks zur Mensch-Maschine-Musik – Das DFKI ist Partner des Musik-Wettbewerbs im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019, einer Initiative des BMBF und von Wissenschaft im Dialog.

Der KI-Musikwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz. Alle können mitmachen und gewinnen – allein oder im Team! Jury u. a. mit Sängerin Dillon und DJ und Produzent Monolink.

Jury-Mitglied Dr. Stephan Baumann, KI-Forscher im Bereich Smarte Daten & Wissensdienste, Musiker und Sound Artist: “Technologie war schon immer ein spannender Katalysator für die Kreativität innovativer Musiker, sei es die Verwendung des Mellotrons bei den Beatles oder der Einsatz von Sampler und Drumcomputer im Hip Hop. KI-Tools haben das Potential ganz neue Genres zu prägen. Deshalb freue ich mich sehr auf interessante Wettbewerbsbeiträge und die sicher auch kontroversen Diskussionen mit den Mitgliedern der hochkarätigen Jury”.

Deadline: 15. Oktober 2019

Musik-Tools, die auf künstlicher Intelligenz (KI) basieren, eröffnen neue Möglichkeiten um Musik zu machen – in allen Stilrichtungen und auch für Laien. Darum sucht Wissenschaft im Dialog die besten Koproduktionen von Mensch und Maschine. Alle kreativen Kompositionen werden online veröffentlicht und von unserer Jury bewertet. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis. Welche Softwares und Tools kommen in Frage? Und wie funktioniert KI-Musik? Informationen und Inspirationen findet ihr unter beatsundbits.de.

Kategorien & Preise

Eine Einreichung erfolgt in einer der drei Wettbewerbskategorien „Nachwuchstalent“, „Einsteiger“ oder „KI-Mozart“. Pro Kategorie werden die folgenden Preisgelder an die jeweils ersten drei Gewinner oder Gewinnerteams vergeben. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis.

  • Nachwuchstalent
    Preise: 500 €, 300 €, 200 €
    Ihr wolltet schon immer euren eigenen Song aufnehmen? Seid zwischen 14 und 17 Jahre alt? Dann zeigt eure KI-Komposition. Dafür reicht bereits ein Smartphone!
  • Einsteiger
    Preise: 1.000 €, 600 €, 400 €
    Alle ab 18 Jahren, die noch kaum Erfahrungen mit Musik und künstlicher Intelligenz gesammelt haben, können sich hier ausprobieren. Mit Hilfe von KI-Tools sind eigene Songs schon mit wenigen Klicks möglich – doch der Gestaltungsspielraum ist nach oben offen!
  • KI-Mozart
    Preise: 1.500 €, 1000 €, 500 €
    Synthesizer und Drumsampler sind keine Fremdwörter für euch? Ihr habt sogar schon Erfahrungen mit KI-Programmen gemacht? Fortgeschrittene Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 18 Jahren können hier zeigen, wie kreativ und innovativ sie mit der neuen Technik umgehen!
  • Publikumspreis
    Preise: 500 €, 300 €, 200 €
    Liebling der Crowd: Unter allen Einsendungen stimmt das Publikum über seine Favoriten ab und kann dabei selbst attraktive Sachpreise gewinnen! Das Publikumsvoting startet unmittelbar nach der Wettbewerbsfrist am 15. Oktober 2019 und findet dann auf beatsundbits.de statt.

Beitrag teilen auf:

Kontakt:

Pressekontakt:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence