Skip to main content Skip to main navigation

Prof. Dr. Heinz Handels

Publikationen

Jan Ehrhardt; Heinz Handels

In: Xiaohuan Cao; Xuanang Xu; Islem Rekik; Zhiming Cui; Xi Ouyang (Hrsg.). Machine Learning in Medical Imaging. International Workshop on Machine Learning in Medical Imaging (MLMI-2023), located at International Conference on Medical Image Computing and Computer Assisted Intervention (MICCAI 2023), October 8, Vancouver, Canada, Pages 137-146, Lecture Notes in Computer Science (LNCS), Vol. 14348, ISBN 978-3-031-45673-2, Springer Nature Switzerland, 2024.

Zur Publikation

Marja Fleitmann; Hristina Uzunova; René Pallenberg; Andreas M Stroth; Jan Gerlach; Alexander Fürschke; Jörg Barkhausen; Arpad Bischof; Heinz Handels

In: Methods of Information in Medicine, Vol. 63, Pages 1-10, Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany, 2024.

Zur Publikation

Nele Brügge; Gesine Marie Sallandt; Ronja Schappert; Frédéric Li; Alina Siekmann; Marcin Grzegorzek; Tobias Bäumer; Christian Frings; Christian Beste; Roland Stenger; Veit Roessner; Sebastian Fudickar; Heinz Handels; Alexander Münchau

In: Movement Disorders, John Wiley & Sons (Wiley), 5/2023.

Zur Publikation

Profil

Kurzbiografie

Prof. Dr. rer. nat. habil. Heinz Handels leitet seit 2021 den Forschungsbereich Künstliche Intelligenz in der medizinischen Bildverarbeitung am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Lübeck und ist seit 2010 Direktor des Instituts für Medizinische Informatik an der Universität zu Lübeck. Zuvor war er 2003 auf die C4-Professur für Medizinische Informatik an die Universität Hamburg berufen worden und leitete dort bis 2010 das am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf angesiedelte Institut für Medizinische Informatik. Von 1992–2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter und Postdoktorand am Institut für Medizinische Informatik der Universität zu Lübeck und leitete die Arbeitsgruppe Bildverarbeitung und Mustererkennung in der Medizin. In 1999 habilitierte er sich und erhielt die Venia Legendi für das Fach Medizinische Informatik an der Universität zu Lübeck. Sein Diplom-Studium der Informatik sowie sein Studium der Mathematik, Physik und Informatik für das Lehramt der Sekundarstufe I/II konnte er 1987 erfolgreich an der RWTH Aachen abschließen, wo er 1991 auch zum Dr. rer. nat. promovierte.

Seine Forschungsschwerpunkte am DFKI und am Institut für Medizinische Informatik der Universität zu Lübeck liegen in der Entwicklung problemoptimierter, lernfähiger Bildverarbeitungsmethoden und ihre Integration in hybride Bildverarbeitungssysteme zur Unterstützung der medizinischen Diagnostik und Therapie. Im Fokus der methodischen Arbeiten stehen maschinelle Lernverfahren und Deep Learning-Netze zur automatischen Analyse und Erkennung von verschiedenen Krankheitsmustern, Läsionen, Biomarkern, Organen, Geweben, etc. in medizinischen Bildern und Bildfolgen, die zur ärztlichen Unterstützung mit medizinischen Bildverarbeitungsverfahren und Visualisierungstechniken kombiniert werden. Eine Auflistung seiner Publikationen auf Google Scholar findet sich unter https://scholar.google.de/citations?hl=de&user=39hYEG8AAAAJ.

Akademische Ausbildung und wissenschaftlicher Werdegang

  • 2021–heute Wissenschaftlicher Direktor im DFKI, Leiter des Forschungsbereichs Künstliche Intelligenz in der medizinischen Bildverarbeitung in Lübeck
  • 2010–heute W3-Professor und Direktor, Institut für Medizinische Informatik, Universi­tät zu Lübeck
  • 2003–2010 C4-Professor und Direktor, Institut für Medizinische Informatik des Uni­versitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, Universität Hamburg
  • 1999 Habilitation im Fach Medizinische Informatik, Universität zu Lübeck
  • 1992–2003 Wissenschaftlicher Angestellte, Institut für Medizinische Informatik, Universität zu Lübeck
  • 1987–1992 Wissenschaftlicher Angestellter, Institut für Medizinische Statistik und Dokumentation (jetzt: Institut für Medizinische Informatik), RWTH Aachen
  • 1991 Promotion zum Dr. rer. nat., Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der RWTH Aachen
  • 1987 Erste Staatsprüfung in Informatik, Physik und Mathematik für das Lehramt der Sekundarstufe II/I, RWTH Aachen
  • 1987 Diplom in Informatik mit Nebenfach Physik, RWTH Aachen

Ehrungen

  • 2019 Lehrpreis der Universität zu Lübeck
  • 2018 BVM-Preis, 2.Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung für die Medizin 2018 (BVM), Erlangen
  • 2017 BVM-Posterpreis, Bildverarbeitung für die Medizin 2017 (BVM), Heidelberg
  • 2016 Honorable Mention Poster Award, SPIE Medical Imaging 2016, Image Processing Conference, San Diego USA
  • 2015 BVM-Preis, 2. Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung in der Medizin 2015 (BVM), Lübeck
  • 2015 BVM-Posterpreis, Bildverarbeitung in der Medizin 2015 (BVM), Lübeck
  • 2014 BVM-Posterpreis, Bildverarbeitung in der Medizin 2014 (BVM), Aachen
  • 2011 BVM-Preis, 1. Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung für die Medizin 2011 (BVM), Lübeck
  • 2010 Honorable Mention Poster Award, SPIE Medical Imaging 2010, Image Processing Conference, San Diego USA
  • 2010 Varian-Posterpreis, 41. Wissenschaftliche Tagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) 2010, Freiburg
  • 2009 Honorable Mention Poster Award, SPIE Medical Imaging 2009, Visualization, Image-guided Procedures and Modeling Conference, San Diego USA
  • 2007 BVM-Preis, 3. Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung in der Medizin 2007 (BVM), Lübeck
  • 2006 GMDS-Posterpreis, 51. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V., Leipzig
  • 2006 BVM-Preis, 2. Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung in der Medizin 2006 (BVM), Hamburg
  • 2006 BVM-Posterpreis, Bildverarbeitung in der Medizin 2006 (BVM), Hamburg
  • 2005 BVM-Posterpreis, Bildverarbeitung in der Medizin 2005 (BVM), Heidelberg
  • 2003 BVM-Preis, 1. Preis in der Kategorie „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Bildverarbeitung für die Medizin 2003 (BVM), Erlangen
  • 1995 DAGM-Preis 1995, Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung (DAGM), Bochum
  • 1994 Anerkennungspreis Mustererkennung 1994, Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung (DAGM) und die Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung (ÖAGM), Wien, Österreich
  • 1994 RSNA Certificate of Merit, 80th Scientific Assembly and Annual Meeting of the Radiological Society of North America (RSNA), Chicago, USA
  • 1991 DAGM-Anerkennungspreis, Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung (DAGM), München

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Gesellschaft für Informatik (GI)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (CURAC)
  • Mitglied des BVM-Komitees der Tagung Bildverarbeitung für die Medizin

Ämter

  • 2020–heute Vorsitzender des Senatsausschusses MINT, Universität zu Lübeck
  • 2011–heute Studiengangsleiter für das Bachelor-/Master-Studienprogramm Medizinische Informatik an der Universität zu Lübeck
  • 2016–2020 Stellvertretender Vorsitzender des Senatsausschusses MINT, Universität zu Lübeck
  • 2019 Tagungsleiter, Bildverarbeitung für die Medizin 2019, Lübeck 
  • 2015 Tagungsleiter, Bildverarbeitung für die Medizin 2015, Lübeck 
  • 2013 Tagungsleiter, 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS), Lübeck
  • 2011 Tagungsleiter, Bildverarbeitung für die Medizin 2011, Lübeck 
  • 2006 Track Chair, World Congress of Medical Physics and Biomedical Engineering 2006, München
  • 2006 Tagungsleiter, Bildverarbeitung für die Medizin 2006, Hamburg 
  • 2001 Tagungsleiter, Bildverarbeitung für die Medizin 2001, Lübeck 
  • 2000 Programm Committee Chair, Internationales Telemedizin-Symposium MEDICOM 2000, RheinAhrCampus Remagen, Bonn 
  • 1993–1994 Schriftführer bei der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung (DAGM)
  • APONA

    Assistenzsystem zur Prozessoptimierung in der Notaufnahme

    Das APONA-Projekt stellt eine innovative Antwort auf das wachsende Problem der Überlastung in den Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser dar. Angesichts der zunehmenden Patientenzahlen und der damit…

    APONA
  • AnoMed

    Kompetenzcluster Anonymisierung für medizinische Anwendungen

    Sowohl in der Krankenversorgung in Kliniken als auch bei der Aufzeichnung von Gesundheitsdaten mit Smart-Geräten im privaten Bereich fällt eine große Menge medizinischer Daten an. Diese Daten können…

    AnoMed
  • AI-CARE

    KI-unterstützte, versorgungsnahe Nutzung von Krebsregisterdaten

    Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 500.000 Krebsdiagnosen gestellt, die als ca. 500 Millionen neu erfasster Datenfelder mit relevanter klinischer Information in den Krebsregistern abgebildet werden.…

    AI-CARE
  • KIBA

    Kl-unterstützte Bewegungsanalyse und -therapie

    Ziel des Projektes „KI-unterstützte Bewegungsanalyse und -therapie (KIBA)“ ist der Aufbau einer Forschungsinfrastruktur zur KI-basierten Bewegungsanalyse und Therapieoptimierung. Das KI-Labor wird als…