LEITER DES FORSCHUNGSBEREICHS Eingebettete Intelligenz

Prof. Dr. Paul Lukowicz

  • Adresse (Kaiserslautern)
    Hauptgebäude
    Trippstadter Straße 122
    D-67663 Kaiserslautern

Prof. Dr. Paul Lukowicz

Publikationen

Sizhen Bian, Vitor Fortes Rey, Peter Hevesi, Paul Lukowicz

In: IEEE International Conference on Pervasive Computing and Communications. IEEE International Conference on Pervasive Computing and Communications (PerCom-2019) 17th March 11-15 Kyoto Japan Seiten 136-145 ISBN 978-1-5386-9148-9 IEEE 4/2019.

Zur Publikation
Sizhen Bian, Vitor Fortes Rey, Junaid Younas, Paul Lukowicz

In: IEEE International Conference on Pervasive Computing and Communications. IEEE International Conference on Pervasive Computing and Communications (PerCom-2019) March 11-15 Kyoto Japan IEEE 2019.

Zur Publikation

Profil

Persönliche Angaben

Prof. Dr. Paul Lukowicz (Jahrgang 1967) ist seit 2011 Wissenschaftlicher Direktor und Leiter des Forschungsbereiches „Eingebettete Intelligenz“ am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern.

Paul Lukowicz studierte Informatik (Dipl. Inform.) und Physik (Dipl. Phys.) an der Universität Karlsruhe, wo er 1999 zum Thema opto-elektronische Computerarchitekturen promovierte. Während seiner anschließenden Tätigkeit an der ETH Zürich baute er zwischen 1999 und 2004 am Institut für Elektronik die Wearable Computer Gruppe auf. Im Oktober 2003 wurde er als ordentlicher Universitätsprofessor für Informatik an die Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall in Tirol (UMIT) berufen. Drei Jahre später nahm er den Ruf an die Universität Passau an, wo er den Lehrstuhl für Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Embedded Systems und Pervasive Computing leitete. 2011 nahm Paul Lukowicz den Ruf an die TU Kaiserslautern an und leitet seitdem den neugegründeten Forschungsbereich „Eingebettete Intelligenz“ am DFKI. Seit 2014 managt er zudem das DFKI SmartCity Living Lab.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Cyber-physischer Systeme, „Pervasive Computing“ und Sozial-Interaktiver Systeme.

Projekte

AI4EU


A European AI On Demand Platform and Ecosystem

AI4EU is the European Union’s landmark Artificial Intelligence project, which seeks to develop a European AI ecosystem, bringing together the knowledge, algorithms, tools and resources available and...

AI4EU

HeadSense


Adaptive, multimodale Erfassung mit am Kopf getragenen Sensoren

Komplexe Kopf-/Gesicht-basierte Geräte werden zukünftig durch eine Kombination aus veränderter Konsumenteinstellung und technischem Fortschritt zunehmend für die Verwendung in alltäglichen Situationen...

ConWearDi


Digitalisierung von Baudienstleistungen und -prozessen mit Industrie 4.0-Technologien / Construction / Wearables / Digitization

In den Branchen Bau und Energie besteht bezüglich der Digitalisierung großer Aufholbedarf. Während sich im Bereich der Planung in der Bauwirtschaft die Digitalisierung mit Unterstützung des „Building...

ConWearDi

gLabAssist


Smartglasses als Assistenzsystem für natur- und ingenieurwissenschaftliche Hochschullaborpraktika

Rund 2,8 Millionen Studenten waren im Wintersemester 2016/17 an deutschen Hochschulen eingeschrieben – ein neuer Rekord. Zwar wird in vielen Studiengängen bereits mit digitalen Lehr- und Lernformaten...

Be-greifen


Be-greifbare, interaktive Experimente: Praxis und Theorie im MINT Studium erfahrbar verbinden

In den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technikwissenschaften) herrscht ein großer Bedarf an Fachkräften. Hinzu kommt, dass gerade hier die Quote der Studienabbrüche...

Be-greifen

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence