Mitarbeiter

Prof. Dr. Christoph Lüth

  • Adresse (Bremen)
    Mehrzweckhochhaus (MZH)
    Bibliothekstraße 5
    D-28359 Bremen

Prof. Dr. Christoph Lüth

Publikationen

Serge Autexier, Christoph Lüth, Rolf Drechsler

In: Mario A. Pfannstiel. Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen. Kapitel 40 Seiten 335-350 Springer Fachmedien Wiesbaden 3/2022.

Zur Publikation
Christian Mandel, Kathrin Stich, Serge Autexier, Christoph Lüth, Ariane Ziehn, Karin Hochbaum, Rolf Dembinski, Christoph Int-Veen

In: Proceedings of the 44th. International Conference of the IEEE Engineering in Medicine and Biology Society. International Conference of the IEEE Engineering in Medicine and Biology Society (EMBC-2022) Biomedical Engineering transforming the provision of healthcare: promoting wellness through personalized & predictable provision at the point of care July 11-15 Glasgow United Kingdom IEEE Xplore 2022.

Zur Publikation
Alexander Fratzer, Vladimir Herdt, Christoph Lüth, Rolf Drechsler

In: Forum on Specification & Design Languages (FDL). Forum on Specification & Design Languages (FDL-2022) September 14-16 Linz Austria 2022.

Zur Publikation
Alle Publikationen

Profil

Christoph Lüth ist der stellvertretender Leiter des Forschungsbereiches Cyber-Physical Systems am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Bremen.

Nach seiner Promotion an der Universität Edinburgh hat er sich an der Universität Bremen habilitiert, und ist seit 2006 am DFKI tätig. Sein Forschungsgebiet umfasst den ganzen Bereich der fortgeschrittenen Systementwicklung, von den theoretischen Grundlagen bis hin zur Entwicklung von Werkzeugen, welche die Korrektheit von Programmen zeigen, oder Anwendungen in praktischen Bereichen wie der Robotik. Das umfassende Thema seiner Arbeiten ist die Konstruktion nachweisbar korrekter Software. In diesem Bereich hat er über achtzig wissenschaftliche Papiere veröffentlicht, und zahlreiche Projekte erfolgreich geleitet.

Über seine Arbeiten am DFKI hinaus ist er Professor für Informatik an der Universität Bremen, wo er regelmäßig Veranstaltungen über funktionale Programmierung, Programmiersprachen und formale Methoden liest.

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence