LEITER DES FORSCHUNGSBEREICHS Innovative Fabriksysteme

Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski

  • Adresse (Kaiserslautern)
    Trippstadter Straße 122
    D-67663 Kaiserslautern
    Deutschland

Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski

Publikationen

Simon Komesker, Wolfgang Kern, Achim Wagner, Thomas Bauernhansl, Martin Ruskowski

In: Philipp Weißgraeber , Frieder Heieck , Clemens Ackermann (Hrsg.). Advances in Automotive Production Technology – Theory and Application. Stuttgart Conference on Automotive Production (SCAP-2020) November 9-10 Stuttgart/Virtual Germany Seiten 108-116 ARENA2036 ISBN 978-3-662-62962-8 Springer Berlin, Heidelberg 2021.

Zur Publikation

Profil

Kurzbiographie

Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski ist Forschungsbereichsleiter Innovative Fabriksysteme am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Inhaber des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen und Steuerungen an der TU Kaiserslautern und Vorstandsvorsitzender der im DFKI beheimateten Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V.. Seine Forschungsschwerpunkte sind neuartige Steuerungskonzepte für die Automatisierung, Künstliche Intelligenz in der Automatisierungstechnik sowie Industrieroboter als Werkzeugmaschinen. Zuvor hatte er mehrere Führungspositionen in der Industrie inne, zuletzt als Leiter „Research & Development“ bei KUKA Industries Group.

STAR


Safe and Trusted Human Centric ARtificial Intelligence in Future Manufacturing Lines

STAR is a joint effort of AI and digital manufacturing experts towards enabling the deployment of standard-based secure, safe and reliable human-centric AI systems in real-life manufacturing…

RACKET


Lernen seltener Klassen und Erkennung unbekannter Ereignisse in der flexiblen Produktion

Im Projekt RACKET wird das Problem der Erkennung seltener und unbekannter Fehler durch die Kombination von modellbasierten

Methoden und Methoden des maschinellen Lernens theoretisch und in…

ReCircE


Digital Lifecycle Record for the Circular Economy

Kunststoffmüll ist ein Problem. Weltweit. Der Grund: Kunststoff ist meist verbaut und Teil eines komplexen Produktes: Auto, Kühlschrank, Lederschuh oder Smartphone. Materialanalyse, -trennung und…

ReCircE

BaSyPaaS


BaSyPaaS

Mit Hilfe der BaSys-Middleware „BaSyx“ werden Produktionsanlagen und deren Fähigkeiten mittels Verwaltungsschalen beschrieben. Diese können in Kombination mit einem ERP-System für eine automatisierte…

DigiPro4BaSys


DigiPro4BaSys

Der Trend hin zu immer kleineren Losgrößen die flexibel gefertigt werden müssen, steht der Notwendigkeit zur wirtschaftlichen Nutzung von Maschinen entgehen. Besonders KMU verfügen oft nicht über…

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence