LEITER DES FORSCHUNGSBEREICHS Intelligente Netze

Prof. Dr.-Ing. Hans Dieter Schotten

  • Adresse (Kaiserslautern)
    Trippstadter Straße 122
    D-67663 Kaiserslautern

Prof. Dr.-Ing. Hans Dieter Schotten

Publikationen

Christoph Lipps, Pascal Ahr, Hans Dieter Schotten

In: Brett van Niekerk, Joey Jansen van Vuuren, Trishana Ramluckan (Hrsg.). Journal of Information Warfare (JIW) 19 3 Seiten 35-49 Peregrine Technical Solutions, LLC Yorktown, Virginia, USA 8/2020.

Zur Publikation
Christoph Lipps, Pascal Ahr, Hans Dieter Schotten

In: European Conference on Cyber Warfare and Security. European Conference on Cyber Warfare and Security (ECCWS) June 25-26 Chester United Kingdom ISBN 978-1-912764-61-7 Academic Conferences and Publishing International Ltd 6/2020.

Zur Publikation

Profil

Persönliche Angaben

Kurzbiographie

Hans Schotten leitet als Wissenschaftlicher Direktor den Forschungsbereich Intelligente Netze am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und hat den Lehrstuhl für Funkkommunikation und Navigation an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) inne. Er ist Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) und Mitglied des Präsidiums des Verbands der Elektrotechnik (VDE).

Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt sich Professor Schotten unter anderem mit Mobilfunktechniken und Funkkommunikation und entwickelt neue Sicherheitstechniken und Kommunikationsinfrastrukturen für die Industrie.

CV

1984 – 1990  Studium der Elektrotechnik, RWTH Aachen
1990 – 1999  Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik (Prof. Lüke) der RWTH Aachen
1997  Promotion zum Doktor-Ingenieur
1999 – 2003  Ericsson Eurolab Deutschland GmbH, Nürnberg. Senior Researcher, Ericsson Corporate Research
2003 – 2007  Qualcomm CDMA Technologies GmbH, Nürnberg. Forschungskoordinator, Qualcomm Europa, und Direktor, Technische Standards
2007 – heute  Professur für Funkkommunikation und Navigation, Technische Universität Kaiserslautern
2012 – heute  Wissenschaftlicher Direktor, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, und Leiter des Bereichs „Intelligente Netze“
2013 – 2014  Dekan, Fakultät für Elektrotechnik, Universität Kaiserslautern
2018 – heute  Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) und Mitglied des Vorstandes des Verbandes der Elektrotechnik (VDE)

Berater und Experte für mehrere internationale Unternehmen, den Bundesgerichtshof sowie die Internationale Handelskammer

Arbeitsschwerpunkte

  • Mobilfunk, insbesondere 5G-Design
  • Industrielle Kommunikationslösungen und drahtlose Automatisierung
  • Sicherheit in Industrie 4.0
  • Kommunikationslösungen für Automotive und Bahn

Mitgliedschaften

Ämter

  • Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) des VDE
  • Vorsitzender des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Projekte

FunKI


Funkkommunikation mit Künstlicher Intelligenz

Das übergeordnete Ziel von FunKI ist die Entwicklung und Erprobung lern- und anpassungsfähiger Kommunikationssysteme, die effizient und nachhaltig auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen so-wie auf...

FunKI

KITOS


Künstliche Intelligenz zur dynamischen Optimierung des Netzwerkmanagements

Übergeordnetes Ziel ist es, industrielle Netzwerke mit der notwendigen Dynamik und Verfahren zur Selbstheilung und -Optimierung auszustatten, um damit die erforderliche Agilität und Zuverlässigkeit zu...

KITOS

KICK


Künstliche Intelligenz in Kommunikationsnetzen

Das Ziel von KICK ist es, den Betrieb von künftigen 5G-Campus-Netzen durch den Einsatz von KI-Methoden signifikant zu vereinfachen und zu verbessern. Im Fokus stehen hierbei Industrie 4.0-Umgebungen...

KICK

FabOS


Vision für ein offenes, verteiltes, echtzeitfähiges und sicheres Betriebssystem für die Produktion

FabOS bildet den IT-Backbone für die wandlungsfähige Automatisierung der Fabrik der Zukunft und die Grundlage eines Ökosystems für datengetriebene Dienste und KI-Anwendungen.

Deutsche Unternehmen...

FabOS

KI-Mobil


KI für Mobilität, Logistik und Energie

Das Ziel von KI-mobil ist die Realisierung einer KI gestützten Softwareplattform für disruptive, resourcenschonende und performante Mobilitätskonzepte, die sowohl Individual- und öffentlichen, als...

KI-Mobil

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence