Mitarbeiter

Prof. Dr. Ralph Bergmann

  • Adresse (Trier)
    Gebäude F
    Behringstraße 21
    D-54296 Trier

Prof. Dr. Ralph Bergmann

Publikationen

Carsten Maletzki, Eric Rietzke, Ralph Bergmann

In: Christoph Beierle, Marco Ragni, Frieder Stolzenburg, Kai Sauerwald, Matthias Thimm (Hrsg.). Proceedings of the 8th Workshop on Formal and Cognitive Reasoning co-located with the 45th German Conference on Artificial Intelligence (KI 2022), Virtual Event, Trier, Germany, September 19, 2022. Workshop on Formal and Cognitive Reasoning (FCR-2022) 8th Workshop on Formal and Cognitive Reasoning befindet sich 45th German Conference on Artificial Intelligence (KI 2022) September 19-23 Trier Germany Seiten 79-89 CEUR Workshop Proceedings (CEUR-WS) 3242 CEUR-WS.org 10/2022.

Zur Publikation
Christian Zeyen, Rudolf Koch, Sven Schwarz, Heiko Maus, Ralph Bergmann

In: ICCBR POCBR'22: Workshop on Process-Oriented Case-based Reasoning at ICCBR-2022. Workshop on Process-Oriented Case-Based Reasoning (POCBR-2022) befindet sich 30th International Conference on Case-Based Reasoning (ICCBR 2022) September 12-12 Nancy France CEUR-WS.org 9/2022.

Zur Publikation
Joscha Grüger, Martin Kuhn, Ralph Bergmann

In: Mathematical Biosciences and Engineering (MBE) 19 11 - Special Issue: Computational Methods for Process Mining in Healthcare Seiten 11782-11799 American Institute of Mathematical Sciences 8/2022.

Zur Publikation

Profil

Kurzbiographie

Ralph Bergmann ist seit 2004 Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Trier und leitet die Forschungsgruppe Künstliche Intelligenz und Intelligente Informationssysteme. Seit 2020 ist er Themenfeldleiter für Erfahrungsbasierte Lernende Systeme (EBLS) an der Außenstelle Trier des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz. Er hat bislang ca. 35 Projekte geleitet, die durch die Europäische Union, die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Land Rheinland-Pfalz sowie durch Industrieunternehmen gefördert wurden. Er ist Autor von mehr als 200 wissenschaftlichen Publikationen (h-Index 40), darunter vier Bücher und 13 Tagungsbände.

In den letzten 30 Jahren hat Ralph Bergmann maßgebliche Beiträge zu den Grundlagen und Anwendungen der KI geleistet, u.a. in den Teilgebieten Wissensbasierte Systeme, Wissensrepräsentation und Schließen, Case-Based Reasoning, Maschinelles Lernen, KI-Planung und Semantischen Technologien.

Mit dem aktuellen Forschungsschwerpunkt Erfahrungsbasierte Lernende Systeme verfolgt er die Entwicklung hybrider KI-Systeme, die datenorientierte KI-Methoden (maschinelles Lernen und Case-based Reasoning) mit semantischen Technologien (Ontologien und Wissensgraphen) zur Modellierung von explizitem Wissen verbinden. In aktuellen Projekten erforscht er, wie solche Systeme die Neugestaltung, Anpassung und flexible Ausführung von Prozessen ermöglichen und wie Prozessdaten im Hinblick auf Ressourcen- und Prozessdiagnose analysiert werden können. Anwendungsfelder sind Industrie 4.0 und andere cyber-physische Systeme, Bauwesen, Krisenmanagement, Service, Medizin, Kochen und politische Argumentation.

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence